Die 12 Paragraphen

Die 12 Paragraphen

§1:Unsere oberste Prämisse ist : Wir machen und verkaufen nur das, was uns selber schmeckt und gefällt!
Denn nur da können wir auch all unser Herzblut, unsere Leidenschaft und Können geben und lassen.
Zu diesem Leitsatz stehen wir und diesen halten wir.

 

 

§2: Wichtig ist der Geschmack! Man soll schmecken was im Produkt drin ist.
 Daher gibt es keine Marmeladen mit grossen Obstmischungen oder Pestos mit Knoblauch oder Gewürzen. Die Grundzutat ist der Leitfaden des Endgeschmacks.

 

 

§3: Unsere Pestos sind Frische Pestos und daher nicht so lange haltbar!
Wir verwenden für unsere Pestos keine getrockneten Kräuter (woraus haltbare Pestos nunmal leider gemacht sind), keine Zusatzstoffe oder technische Hilfsmittel , um die Haltbarkeit zu verlängern. Unsere Produkte müssen also gegessen werden. Sie sind nicht groß gewürzt, haben kein Knoblauch und keine Nüsse und kein Olivenöl (sondern hochwertiges Distelöl). Man soll schmecken was drin ist!

 

 

§4: Unsere Liköre sind ehrliche Ansatz-Liköre.
Es sind keine Zusammengemischten Liköre (wie sie leider oft so hergestellt werden). Es sind durch das Ansetzten von Früchten oder Kräutern entstandene Liköre. Das bedeutet mehr Aufwand, mehr Arbeit und mehr Zeitanspruch (manche Liköre brauchen bis zu einem Jahr bis sie wirklich fertig sind), aber dazu stehen wir, denn die Belohnung ist der Geschmack. Verkauft werden sie erst nach der vorgeschriebenen Laboruntersuchung.

 

 

 §5: Unsere Fruchtaufstriche sind anders.

Sie sind nicht immer nur für auf´s Brot gedacht. Sie lassen sich auch zum Käse, Fleisch oder Fisch verwenden. Oder es lassen sich Marinaden und Soßen daraus machen. Zur Frucht gesellen sich ein oder zwei weitere Zutaten und der Zucker...mehr nicht! Auch hier gilt, man soll schmecken was drin ist. Nuancen im Geschmack und Aussehen des Endproduktes sind Natürlich bedingt und ehrlich.


 

§6: Wir verwenden keine Farbstoffe oder Geschmacksverstärker.
Unsere Produkte schmecken so, wie sie schmecken und das kann immer mal leicht anders sein. Dieselben Früchte, Kräuter, etc. schmecken immer mal ein wenig unterschiedlich, dass ist nun mal die Natur. Da pfuschen wir nicht rein. Die Farbe unserer Produkte entsteht so, wie die Natur es eben sagt, dass die Farbe so ist. So ist ein Erdbeerlikör nun mal nicht so Rot wie man denkt, dass Erdbeeren so seien. Die erlaubte Farbstoffzugabe bei Likören findet bei uns nicht statt.


 

 

§7: Unser Eierlikör ist uns Heilig.
Wir verwenden in der Tat nur Eier von unseren eigenen Hühnern. Wenn diese nicht genug legen (was vor allem Jahreszeitbedingt vorkommt), dann gibt es eben mal keinen Eierlikör. Wir schmecken den Unterschied zu fremden Eiern.

 

 

 

§8: Wir versuchen Regional und Saisonal zu arbeiten und zu beziehen.
Das es z.B. Bärlauchpesto nur gibt, wenn auch Bärlauchzeit ist dürfte jeden klar sein. Einen Teil der Früchte und Kräuter bauen wir selber an, den anderen versuchen wir von nicht zu weiten Wegen zu bekommen. Das dies nicht immer möglich ist sollte jedem z.B. bei Früchten wie Mango oder Mandarine bewusst sein.

 

 

§9: Wir legen keinen Wert darauf, ein Bio- oder sonstiges Siegel zu tragen.
Wir wissen, was wir zur Herstellung verwenden und was in den Produkten drin ist. Und da wir unsere Produkte lieben, geben wir ihnen auch nur das Beste. Die Biosiegelwelle machen wir nicht mit, denn unsere Produkte sind ehrlich....und lecker!

 

 

 

§10: Wir halten uns an die gesetzlichen Vorgaben und Richtlinien.
Wer Lebens- und Genussmittel herstellt unterliegt strengen Vorgaben und Gesetzen. An diese halten wir uns. So halten wir es auch mit der für Alle und Jeden vorgeschriebenen Kennzeichnungspflicht der lebensmittel und der für Alle vorgeschriebenen Nährwertauszeichnung.

 

 

 

§11: Wir versuchen Allergene Stoffe nicht zu verwenden.

So verwenden wir bei Pestos z.B. keine Nüsse. Bei unseren Risottos verwenden wir keine sonst übliche Gemüse- oder Suppenbrühe, welches Sellerie enthält.


 

§12: Die Bestimmung unserer Produkte ist das Aufbrauchen!

Was wir herstellen sind Genuss- und Lebensmittel und der Sinn dieser ist der totale Verzehr bis zum Leeren der Verpackung. Sie sollen Freude bringen und Genuss. Und die Erkenntnis, wie Lecker Gutes sein kann.